48. Lauf-, 35. Radtreff, Schwalmtal Cup

Am 48. virtuellen Laufwochenende des TV 1919 Brauerschwend nahmen 40 Läufer, Walker und Wanderer teil, wieder 7 mehr als am Vorwochenende und erreichten eine Strecke von 484 km. Insgesamt haben die TVB Sportler jetzt eine Gesamtstrecke von 32.500 km zusammengelaufen. Persönliche Bestmarken erzielten am Wochenende Claudia Schmehl und Philipp Schmidt mit 200 km, Thomas Allendorf mit 800 km und Boris Weppler die 2.000 km. Zudem nahmen Mario Schmidt zum 25. mal, Jenny Schmidt und Sabine Boppert beide zum 40. mal auf Lauftreff teil.

Preise gab es diesmal für den 5ten, 15ten und 25ten Platz der Streckenlänge. Die Preise gab es von der Hardtmühle, dem Sportheim des TVB und vom Sport-Studio Müller.

Am 35. virtuellen Radtreff fuhren nur 6 Teilnehmer eine Streckenlänge von 258 km zusammen. Insgesamt haben die TVB Radsportler damit eine Gesamtstrecke von 17.391 km erreicht.

Auch am nächsten Wochenende besteht wieder die Möglichkeit für die Läufer, Walker, Wanderer und Radfahrer etwas für die Gesundheit zu tun und sich sportlich zu betätigen.

Der Lauftreff geht in die 49. und der Radtreff in die 36. Runde. Preise gibt es beim Lauftreff für den 7. und 17. Platz und beim Radtreff für den 4. Rang der Streckenlänge.

Ergebnisse wie immer bis Sonntagnacht 24 Uhr an:

http://tv-brauerschwend.de/2021/03/07/meldung-zum-virtuellen-lauf-radtreff/#

Stand Schwalmtal-Cup

Bisher haben bereits 55 laufbegeistere Sportler insgesamt 288 Strecken und 2.210 km aufgezeichnet und gemeldet. Jeder der Strecken am Samstag oder Sonntag zurücklegt und diese sowohl für den Lauftreff als auch für den Schwalmtal-Cup unter dem Link

http://tv-brauerschwend.de/2021/01/01/meldung-zum-virtuellen-schwalmtal-cup/

meldet erhält die doppelte Gewinnchance.

Bei der sportlichen Wertung des Schwalmtal-Cups führt derzeit Bodo Geßwein die Rangliste mit 204,6 km vor Frank Becker mit 172,2 km, Joachim Schiller, 123,4 km, Jürgen Steuernagel mit 120,6 km, Michael Wagner 119,4 km, Bernhard Lang 112,1 km, Sabine Boppert 110,4 km, Marco Boppert 103,8 km und Artur Buchenau mit 103,2 km an.